Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Nachstaranalyse mit dem computergestützen System Evaluation of Posterior Capsule Opacification (EPCO) bei verschiedenen Intraokularlinsen mit unterschiedlichen IOL-Designs

Tehrani M.1, Krummenauer F.2, Müller S.1, Dick H. B.1
1Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde und 2Institut für Medizinische Biometrie, Epidemiologie und Informatik der Universität Mainz

Hintergrund: Der Nachstar zählt zu den häufigsten Spätkomplikationen nach Kataraktchirurgie. Durch Nachbeobachtung der Patienten aus zwei unabhängigen prospektiv randomisierten Studien wurde das Ausmaß der Nachstarbildung mittels computergestützter Evaluation mit dem EPCO (Evaluation of Posterior Capsule Opacification) ermittelt.
Methode: Bei Patienten mit altersbedingter Katarakt wurden folgende IOL implantiert: Im ersten Kollektiv wurden randomisiert zwei Silkonlinsen mit unterschiedlichem Optikdesign, ohne scharfe Kante, miteinander verglichen: in 33 Augen wurde die SI 40 NB (monofokal) bzw. in 26 Augen die SA 40 N (multifokal) implantiert (mediane Nachbeobachtungszeit: 41 Monate) Im zweiten Kollektiv wurde zwei Acryllinsen mit scharfer Kante aber unterschiedlichem Optikdesign miteinander verglichen: in 20 Augen wurden randomisiert die AR-40e (runde vordere Optikkante) und in 16 Augen die Acrysof (scharfe vorderer Optikkante) implantiert (mediane Nachbeobachtung 15 Monate). Eine Analyse des Nachstars erfolgte mit der computergestützten Evaluation mittels EPCO-System. Dabei wurden konzentrische Nachstarareale mit einem Durchmesser von 3 mm und 5 m


Zurück | Back