Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

T-Zell-Rezeptor-Expression in der humanen IRBP-Peptid induzierten EAU bei Interferona2a-Behandlung

Stiemer R. H.1, Stübiger N.1, Lamont G.2, Crane I.2, Siepmann K.1, Forrester J. V.2, Zierhut M.1, Koetter I.3
1Department of Ophthalmology, Univ. Eye Clinic, Tuebingen, Germany; 2Department of Ophthalmology, University of Aberdeen, Aberdeen, United Kingdom; 3Rheumatology, Univ. of Tuebingen, Tuebingen, Germany

Hintergrund: Das Modell der hIRBP (human Interphoreceptor Retinoid Binding Protein) Peptid (aa 161-180) induzierten murinen EAU (Experimentelle Autoimmun-Uveitis) ist eine chronische Erkrankung und dient als Modell für den okulären Morbus Behçet (MB). In diesem Modell haben wir die Infiltration von TCRa/b+ und TCRg/d+ T-Zellen in das Auge unter Interferon-alpha (IFN-a) Behandlung untersucht.
Methode: B10.RIII Mäuse (n=24) wurden subkutan (sc) mit 100mg des vom hIRBP abgeleiteten Peptids aa 161-180 immunisiert. Die applizierte IFN-a Dosis entsprach dem Behandlungsschema unserer Patienten mit MB. 12 Mäusen wurde täglich sc IFN-a injiziert (Tag 1-3: 3x103IU, Tag 4-10 (18): 6x103 IU). 12 Kontroll-Mäusen erhielten kein IFN-a. Histologische und immunhistochemische Analysen wurden an Augen du


Zurück | Back