Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Veränderungen des Sauerstoffpartialdruckes (pO2) in Linse und Glaskörper des Kaninchens nach Vitrektomie

Barbazetto I., Dillon J., Liang J., Spector A., Chang S.
Columbia University, E. S. Harkness Eye Institute, New York, USA

Hintergrund: Ziel dieser Studie war es, den potentiellen Einfluss von Sauerstoff auf die Katarakt-Entwicklung nach glaskörperchirurgischen Eingriffen zu untersuchen.
Methode: Harlan Kaninchen (3.5-5.3kg) wurden mit Ketamin und Xylazin anesthesiert (Protokoll# 3006.0). Für die Sauerstoffmessungen (pO2) wurde eine, an ein Spektrometer gekoppelte Optode (Foxy Fiber Optic Oxygen Sensors System/ Oceanoptics, Dunedin, USA) verwendet. Mit Hilfe eines Mikromanipulators wurden jeweils 9 Messungen in definierten Positionen im Glaskörper, in der Linse und in der Vorderkammer durchgeführt. Ein Auge des Kaninchens wurde vitrektomiert unter Verwendung von BSS als Glaskörperersatz. Kontrolluntersuchungen wurden in randomisierten Gruppen nach 2, 4, 6 und 8 Wochen durchgeführt. Das nicht operierte Partnerauge wurde jeweils als Kontrolle verwandt.
Ergebnisse: Im normalen Kaninchenauge zeigte das Zentrum der Linse die niedrigsten Sauerstoffwerte innerhalb des Auges (9,4 mmHg ± 1,2). Werte nahe der posterioren Linsenkapsel waren geringwertig höher und unterschieden sich nicht signifikant von den Werten, die im angrenzenden Glaskörper gemessen wurden (10 mmHg ± 0,4). Innerhalb des Galskörpers stellte sich ein schmaler Gradient mit den höchsten Werten nahe der grösseren retinalen Gefässe dar. Zwei Wochen nach Vitrektomie finden sic


Zurück | Back