Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Massive Pigmentdispersion mit seclusio pupillae nach ARTISAN-Linsen-Implantation bei Hyperopie

Speicher L., Philipp W., Göttinger W.
Universitätsklinik für Augenheilkunde und Optometrie Innsbruck

Hintergrund: Zur Korrektion mittlerer und höherer Fehlsichtigkeiten werden weltweit zunehmend phake Intraokularlinsen implantiert. Wir berichten im folgenden über eine Patientin, bei der es zu schweren Komplikationen nach Implantation einer phaken Hyperopie-Vorderkammmerlinse gekommen ist.
Methode: Bei einer 52-jährigen Patientin wurde zur Korrektion einer Hyperopie (rechtes Auge +5.5 Dioptiren, linkes Auge + 3.5 Dioptrien) auswärts eine phake iris-fixierte Vorderkammerlinse (ARTISAN Linse) implantiert. Wegen zunehmender Beschwerden wie Schleiersehen und Schmerzen am linken Auge stellte sich die Patientin erstmals 1 Jahr nach Linsenimplantation in der Univ.-Augenklinik Innsbruck vor.
Ergebnisse: Bei der Erstuntersuchung in der Univ.-Augenklinik Innsbruck zeigte sich an der Spaltlampe am linken Auge eine massive Pigmentdispersion mit tumorartiger Pigmentansammlung am nasalen Pupillarrand, hinterer Synechierung sowie pigmentierten Präcipitaten auf der phaken Vorderkammerlinse. Die Patientin stand unter laufender Therapie mit lokalen Cortison- und Glaukompräparaten. Am rechten Auge zeigte sich eine diskrete Pigmentdispersion. Der Visus war ohne Korrektion rechts 0.7 und links 0.6. Erst ein weiteres Jahr später fand sich die Patientin erneut in unserer Klinik ein, am linken Auge zeigte sich nun eine partielle secclusio pupillae, am rechten Auge eine vermehrte Pigmentdispersion


Zurück | Back