Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Durale Carotis-Sinus-cavernosus-Fisteln: Interdisziplinärer operativer Verschluss über die V. ophthalmica

Mücke I.1, Schmidbauer J.1, Reith W.2, Struffert T.2, Ruprecht K. W.1
1
Universitäts-Augenklinik Homburg/Saar; 2Abteilung für Neuroradiologie, Universitätskliniken des Saarlandes, Homburg/Saar

Hintergrund: Durale Carotis-Sinus-cavernosus-Fisteln, arteriovenöse Shuntverbindungen zwischen der A. carotis und dem Sinus cavernosus, können zu einer Beeinträchtigung von Visus und Okulomotorik führen. Die Standardtherapie ist die neuroradiologische interventionelle transfemorale Embolisation der Fistel. Da diese Therapie gelegentlich aufgrund der Gefäßanatomie nicht zum Erfolg führt, sollen im folgenden die Ergebnisse eines operativen interdisziplinären Verfahrens zum Fistelverschluss vorgestellt werden.
Methode: Bei vier Patienten mit einer duralen Carotis-Sinus-cavernosus-Fistel war die Standardtherapie der transfemoralen interventionellen Embolisation nicht möglich oder nicht erfolgreich. Da die Fisteln zu schweren Komplikationen wie Visusabnahme, progressivem Exophthalmus, episkleralem Sekundärglaukom und Augenmuskellähmungen führten, wurde ein interdisziplinäres operatives Verfahren zum Fistelverschluss gewählt. Nach anteriorer Orbitotomie wurden Platin-Mikrocoils über die V. ophthalmica superior bzw. inferior mikrokathetergestützt in den Sinus cavernosus implantiert.
Ergebnisse: Die eingebrachten Platin-Mikrocoils führten in allen Fällen zu einer vollständigen Thrombosierung der Fisteln.


Zurück | Back