Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Diagnostische Odyssee und therapeutisches Spektrum in der Behandlung der Uveitis posterior

Sturm V., Richard G.
Universitäts-Augenklinik Hamburg-Eppendorf

Hintergrund: Im Spektrum ophthalmologischer Krankheitsbilder erfordert insbesondere die Uveitis ein längerfristiges Behandlungskonzept. Für eine plausible therapeutische Strategie ist daher eine sichere Differentialdiagnostik unter Berücksichtigung der nötigen Untersuchungsmethoden unerläßlich. Wir stellen eine Patientin mit einer Uveitis posterior vor, bei der nach initialer diagnostischer Irrfahrt unter Ausschöpfung der gesamten Therapiekaskade eine Befundstabilisierung erzielt werden konnte.
Methode: Es wird eine 58-jährige Patientin vorgestellt, die das klinische Bild einer multifokalen Uveitis posterior zeigt. Die auswärts unter der ersten Verdachtsdiagnose einer viralen Genese und einer nachfolgenden Vermutung einer Toxoplasmose angewendeten Therapieschemata führten nicht zu einer Reduktion der Entzündungsaktivität. Diagnostische Hinweise lieferten weder laborchemische noch serologische Parameter. Die von uns klinisch diagnostizierte Birdshot-Retinopathie (HLA-A29 positiv) wird in ihrem chronischen Verlauf vor dem Spiegel unserer therapeutischer Bemühungen über einen Beobachtungszeitraum von 29 Monaten dokumentiert.
Ergebnisse: Die initiale Behandlung mit Virustatika und Antibiotika verlief ergebnislos. Auch die Anwendung lokaler und systemischer Steroide zeigte allenfalls eine mäßige und zeitlich begrenzte Besserungstendenz. Insbesondere das komplizierend aufgetretene chronische zystoide Makulaödem zeigte


Zurück | Back