Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Regeneration der myogenen Antwort von Netzhautarteriolen bei Diabetikern

Blum M.1, Wehinger S.2, Müller U.3, Bartke T.2, Strobel J.2
1Augenklinik, Helios Klinikum, Erfurt; 2Augenklinik, 3Klinik für Innere Medizin II, Friedrich-Schiller-Universität, Jena

Hintergrund: Mit dem Retinal Vessel Analyzer (RVA, IMEDOS Weimar) ist eine nichtinvasive In-vivo-Messung der myogenen Antwort von Netzhautarteriolen auf Blutdrucksteigerung möglich ("Bayliss-Effekt"). Ziel der prospektiven Studie ist der Nachweis einer Regeneration der myogenen Antwort bei Diabetikern bei verbesserter Stoffwechseleinstellung.
Methode: Patienten mit schlecht eingestelltem Diabetes mellitus wurden in der Klinik für Innere Medizin II der Friedrich Schiller Universität Jena geschult. Zu Beginn der Schulung wurde standardisiert die myogene Antwort einer Netzhautarteriole auf Blutdrucksteigerung mittels RVA gemessen. 12 Monate nach der Schulung wurde bei Patienten mit gebessertem HbA1c-Wert ein identischer Blutdruckanstieg provoziert und die myogene Antwort erneut gemessen. Die statistische Auswertung erfolgte mittels Wilcoxon-Test.
Ergebnisse: Bei 17 Patienten konnte eine signifikante Senkung des HbA1c-Wertes von durchschnittlich 9,4% auf 7,06% nachgewiesen werden (p<0,001). Bei identischem Blutdruckanstieg (p=0,629) in beiden Messreihen war eine signifikante Verbesserung der myogenen Antwort von -2,9% Vasokonstriktion auf -5,0% Vasokonstriktion nach 12 Monaten unter verbesserter Blutzuckereinstellun


Zurück | Back