Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Individuelles Lidschlagverhalten von Patienten mit Sicca-Syndrom während Bildschirmarbeit

Schlote T., Kadner G., Freudenthaler N. 
Universitäts-Augenklinik Tübingen

Hintergrund: Untersuchungen an gesunden Probanden zeigen, dass Bildschirmarbeit zu einer deutlichen Reduktion der Lidschlaghäufigkeit führt. Gleichzeitig treten vermehrt Symptome des trockenen Auges auf. Untersuchungen zum Lidschlagverhalten von Patienten mit trockenem Auge während Bildschirmarbeit sind bislang nicht durchgeführt worden.
Methode: In einer prospektiven Studie wurde das individuelle Lidschlagverhalten bei 30 Patienten (Alter 18-67 Jahre) mit trockenem Auge nach Durchführung einer Basisuntersuchung mit Hilfe eines das Verschwinden des Hornhautreflexbildes aufzeichnenden Videoaufnahme- und analysesystems untersucht. Die Registrierung des Lidschlages erfolgte zunächst über 10 min unter Ruhebedingungen bei leichter Konversation, anschließend über 10 min während Bildschirmarbeit sowie erneut über 10 min nach zuvor fortgesetzter Bildschirmarbeit über 30 min.
Ergebnisse: Gegenüber der Lidschlaghäufigkeit in Ruhe (im Mittel 97,1/10 min) zeigte sich eine hoch signifikante Reduktion während Bildschirmarbeit (M 43,4/10min) (p<0,001; Wicoxon Signed Rank Test). Prolongierte Bildschirmarbeit über insgesamt 40 min führte zu keiner weiteren signifikanten Abnahme der Lidschlaghäufigkeit (M 42,1/10min). In allen 3 Untersuchungsphasen zeigten sich außerordentlich starke interindividuelle Unterschiede in der Lidschlaghäufigkeit (1. Messung während Bildschirmarbeit Spannbreite 3-170 Lidschlä


Zurück | Back