Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Interferon alfa-2a versus Cyclosporin A in der Behandlung des okulären Morbus Behçet: eine multizentrische, randomisierte Vergleichsstudie

Deuter C. M. E.1, Stübiger N.1, Zierhut M.1, Kötter I.2
1Universitäts-Augenklinik, Abt. I, 2Medizinische Universitätsklinik, Abt. II, Tübingen

Der Morbus Behçet, eine systemische Vaskulitis bislang unklarer Genese, manifestiert sich am Auge zumeist in Form einer Uveitis posterior bzw. Panuveitis. Oftmals bestehen zusätzlich eine okklusive retinale Vaskulitis sowie ein zystoides Makulaödem. Trotz Therapie mit systemischen Steroiden sowie Immunsuppressiva besitzt die Erkrankung eine äußerst schlechte Visusprognose. Mehrere offene, nicht-kontrollierte Studien konnten zeigen, dass die immunmodulierende Substanz Interferon alfa-2a bei schwerem okulärem M. Behçet sehr effektiv wirksam ist und auch bezüglich der langfristigen Visusprognose herkömmlichen Immunsuppressiva überlegen zu sein scheint. Kontrollierte Studien, welche die Wirksamkeit von Interferon alfa-2a mit der herkömmlicher Immunsuppressiva vergleichen, fehlen allerdings bislang. Durch unsere Arbeitsgruppe befindet sich daher eine multizentrische Studie in Vorbereitung mit der Zielsetzung, die Effektivität von Interferon alfa-2a im Vergleich zu dem herkömmlichen Immunsuppressivum Cyclosporin A in der Therapie des schweren okulären M. Behçet zu untersuchen. Jeweils 50 Patienten sollen randomisiert einer der beiden Therapiegruppen zugeteilt werden. Die Therapiedauer beträgt sechs Monate, gefolgt von einer Nachbeobach


Zurück | Back