Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Intravitreales Triamcinolon zur Therapie einer chronischen fokalen immunologischen Transplantatreaktion der Kornea

Golescu A.
Universitäts-Augenklinik Mannheim

Hintergrund: Ziel der vorliegenden Studie war, über die Therapie einer chronischen fokalen immunologischen Transplantatreaktion zu berichten
Methode: Eine 53jährige Patientin zeigte eine chronische fokale immunologische Transplantatreaktion und ein sekundäres chronisches Winkelblockglaukom, nachdem mehrere intraokuläre Eingriffe einschließlich einer tektonischen Blockexzision eines Ziliarkörpertumors, einer Kataraktoperation mit IOL-Implantation und einer perforierender Keratoplastik erfolgt waren. Unter Tropfanästhesie wurde eine standardmäßige filtrierende Glaukomoperation und eine intravitreale Injektion von 25 mg von Triamcinolone Acetonid durchgeführt.
Ergebnisse: Am ersten postoperativen Tag war die Cornea in der Region der fokalen immunologischen Transplantatreaktion deutlich weniger ödematös. Innerhalb einer Woche verschwanden die retrokornealen Präzipitate und das Hornhautstromaödem fast vollständig. Bei der letzten Nachfolgeuntersuchung einen Monat nach der Injektion war das Transplantat klar, ohne daß eine topische oder systemische Immunsuppression durchgeführt wurde.
Schlussfolgerungen: Die intravitreale Injektion von Triamcinolon Acetonid stellt möglicherweise eine Therapieoption für die Behandlung der immunologischen Hornhauttransplantatreaktion dar.


Zurück | Back