Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Blau-auf-Gelb-Muster-VEP unter Kälteprovokation und „Ocular cold pressor test“ bei Normaldruckglaukomen

Schnitzler E., Michelson G., Horn F., Harazny J., Korth M., Jünemann A.
Augenklinik mit Poliklinik der Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen

Hintergrund: Vaskuläre Dysregulationen lassen sich bei Offenwinkelglaukomen (OWG) mittels Durchblutungsmessung unter Kälteprovokation [Gasser 1989] erkennen. Ziel dieser Studie war die Frage ob sich unter dem gleichen Kältereiz auch funktionelle Veränderungen im Blau auf Gelb VEP nachweisen lassen.
Methode: Bei 25 Patienten mit okulärer Hypertension, 24 mit präperimetrischem OWG, 24 mit OWG, 25 mit Normaldruckglaukom (NDG) sowie 22 Normalprobanden wurde ein Blau auf Gelb-Muster VEP [Horn et al.2002] im Maxwell’schen Strahlengang durchgeführt. Als Stimulus diente ein Blau- auf Gelb Streifenmuster. Zur Kälteprovokation wurde eine Hand in 3-5° kaltes Wasser getaucht. Die Messung erfolgte ohne (0 min), sowie 2 und 4 Minuten nach Beginn der Kälteexposition. Bei NDG erfolgte zusätzlich eine Messung der Gefäßreaktion mit gepulster Dopplerflowmetrie der A. ophthalmica, Laserflowmetrie der Finger, Blutdruck- und Pulsmessung ohne und mit Kälteprovokation „Ocular cold pressor test (OCPT)“. Statistik: gepaarter t-Test.
Ergebnisse: In der NDG-Gruppe zeigte sich eine signifikante Amplitudenminderung nach 4 Minuten (Amplitude (0min) = 4,17 µV; Amplitude(4min) = 3,54 µV; p=0,01). In den anderen Gruppen fanden sich keine signifikanten Amplitudenminderungen. Die Latenzzeit war in allen Gruppen ohne signifikante Änderung. Bei allen NDG-Pati


Zurück | Back