Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Eine histopathologische Untersuchung der Netzhautoberfläche und der ILM nach Anwendung von Glucose 5% verdünntem Indocyanin-Grün

Haritoglou C., Kampik A.
Augenklinik der Ludwig-Maximilians-Universität, München

Hintergrund: Untersuchung des Einflusses von Glucose 5% verdünntem ICG auf die Netzhaut und Beschreibung der Ultrastruktur der ILM nach ICG-assistierter Vitrektomie bei Makulaforamen.
Methode: Mögliche negative Auswirkungen einer mit Glucose 5% verdünntem ICG Lösung (0.05%) (Pulsion, München und Infracyanine, Paris) wurden in einem experimentellen Ansatz an vier humanen Spenderaugen untersucht. An einem Auge wurde die Netzhautoberfläche mit der Lichtquelle des Vitrekomiegerätes beleuchtet, an einem anderen Auge wurde auf die Beleutung verzichtet. Die unmittelbar angrenzende, ungefärbte Netzhaut diente als Kontrolle. Die Netzhaut wurde im Anschluß licht- und elektronenmikroskopisch untersucht. Ferner wurde die Ultrastruktur der ILM von vier Augen nach ICG-assistierter Vitrektomie bei Makulaformane evaluiert.
Ergebnisse: In der postmortem Studie fanden sich deutliche Veränderungen der inneren Netzhautschichten als Hinweis auf eine mögliche Schädigung duch die Glucose-verdünnte, 0.05% ICG-Lösung, unabhängig vom ICG Hersteller. Eine Desorganisation der inneren Netzhaut und ein Fehlen der ILM konnte nur nach Anwendung von ICG mit zusätzlicher Beleuchtung beobachtet werden. Nach Anwendung von ICG allein, sowie in ungefärbten Netzhautproben konnten keine Veränderungen festgestellt werden. Bei der Untersuchung der intraoperativ gepeelten ILM fanden sich zelluläre


Zurück | Back