Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Primäre Zyklophotokoagulation zur Behandlung des chronischen Glaukom bei engem Kammerwinkel

Jagow B. V., Korte P., Wirbelauer C., Häberle H., Pham D. T.
Klinik für Augenheilkunde, Vivantes-Klinikum Neukölln, Berlin

Hintergrund: Das maligne Glaukom stellt eine seltene aber schwerwiegende Komplikation nach fistulierenden Operationen bei Patienten mit vorbestehendem engen Kammerwinkel dar. In dieser Untersuchung wurde die Sicherheit und Wirksamkeit einer primären Zyklophotokoagulation (CPC) als operative Behandlungsalternative ohne Bulbuseröffnung überprüft.
Methode: In einer retrospektiven Studie wurden 8 Patienten mit einem chronischen Glaukom bei engem Kammerwinkel mit CPC in Lokalanästhesie behandelt. Über einen Nachbeobachtungszeitraum von 6 bis 16 Monaten wurde der Intraokulardruck (IOD), die Anzahl der Glaukomtherapeutika und mögliche intra- und postoperative Komplikationen erfaßt.
Ergebnisse: Sieben Augen waren vor der CPC mit einer YAG-Iridotomie versorgt worden Der mittlere präoperative IOD betrug 41,5±16,0mmHg. Die mittlere Anzahl der CPC-Laserherde betrug 37,6Zurück | Back