Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Veränderungen des Linsenepihtels in Abhängigkeit der Linsendichte bei Diabetikern und Nichtdiabetikern

Schäfer C.1, Lautenschläger C.2, Struck H. G.1
1Universitäts-Augenklinik und 2Institut für Medizinische Epidemiologie, Biometrie und Informatik, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle/Saale

Hintergrund: Dem Diabetes mellitus wird eine kataraktogene Bedeutung zugesprochen. An getrübten diabetischen Linsen konnten morphologische Veränderungen am Linsenkapselepithel nachgewiesen werden. Wir wollten wissen, ob sich diese Veränderungen in Abhängigkeit der Dichte in den einzelnen Linsenschichten bei Diabetikern im Vergleich zu Nichtdiabetikern unterscheiden.
Methode: Wir untersuchten 97 Patienten mit und ohne Diabetes mellitus Typ II (70 Frauen, 27 Männer) im Alter zwischen 40 und 100 Jahren, die sich aufgrund einer Katarakt oder im Rahmen einer Vitrektomie einer Linsenextraktion unterzogen. Nach klinischer Untersuchung an der Spaltlampe erfolgte die Scheimpflugfotografie des vorderen Augenabschnittes an der Scheimpflugkamera Topcon - SL 45. Die Negative wurden mikrodensitometrisch analysiert. Intraoperativ wurde das zentrale Fragment der Linsenkapsel gewonnen, welches zur lichtmikroskopischen Untersuchung aufbereitet wurde. Zur morphometrischen Beurteilung des Epithels untersuchten wir die mittlere Zelldichte/mm2, den Kernflächeninhalt (mm2), das Kernvolumen (mm3) sowie den Zellflächeninhalt (mm2


Zurück | Back