Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

360°-Argon-Endolaser-Retinopexie im Rahmen einer primären Pars-Plana-Vitrektomie in Augen mit großflächiger und die Makula mit einbeziehender Netzhautablösung

Kacer B., Hattenbach L.-O., Koch F. 
Universitäts-Augenklinik Frankfurt/Main

Hintergrund: Die aktuellen Erfahrungswerte der Pars-Plana-Vitrektomie in der Behandlung rhegmatogener Netzhautablösung weisen auf ihre zunehmende Bedeutung als sinnvolle therapeutische Möglichkeit neben den eindellenden Maßnahmen hin. Mit der folgenden konsekutiven Fallserie sollte die Pars Plana Vitrektomie zusammen mit 360° Endophotokoagulation der peripheren präoralen Netzhaut in der Behandlung unkomplizierter rhegmatogener Netzhautablösung mit über 50% abgelöster Netzhaut und mit Makulabeteiligung auf Netzhautwiederanlegungsrate, postoperative PVR und Katarakt-Entwicklung wie auch die Sehkraft-Restitution ohne Anwendung eindellender extraokularer Maßnahmen, wie der Cerclage oder einer episkleralen Plombe, untersucht werden.
Methode: 21 (vorläufige Patientenzahl) konsekutive Patienten mit großflächiger Netzhautablösung (>50% und Makulabeteiligung) wurden mit der standardisierten 3-port Pars Plana Vitrektomie und Glaskörperendotamponade und 360° Endophotokoagulation der präoralen Netzhaut versorgt und postoperativ regelmäßig untersucht.
Ergebnisse: Bei 20 Augen (95 %) (vorläufige Zahlangaben) konnte die Netzhaut für die gesamte Nachbeobachtungszeit erfolgreich angelegt werden. In einem Auge kam es 4 Wochen nach der Vitrektomie aufgrund postoperativer PVR-Aktivität zur Netzhautwiederablösung und somit war


Zurück | Back