Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Sind epiretinale Membranen bei proliferativer Vitreoretinopathie und subretinalen Proliferationen bei AMD etwas mehr als Hyperregeneration an der falschen Stelle?

Vidinova C., Vidinov K.
Medical University, Vitreoretinal Clinic, Department of Ophthalmology, Sofia, Bulgaria

Hintergrund: Die Pathogenese der altersabhängigen Makuladegeneration (AMD) ist noch weitgehend unklar. Ziel dieser Untersuchung ist die ultrastrukturelle Charakteristik epiretinaler Membranen bei PVR mit diesem, von subretinaler Membranen bei AMD zu vergleichen.
Methode: Innerhalb dieser prospektiven Untersuchung wurden Membranen während der Vitrektomie von 34 PVR Patienten und 11 AMD Patienten entnommen. Die Membranen wurden ultrastrukturell im Transmissions- und Raster-Elektronenmikroskop, und histochemisch mit Safranin O weiter analysiert.
Ergebnisse: In den epiretinalen Membranen der PVR Patienten befanden sich Fibroblasten- und Pigmentepithelialzellen (RPE), die untereinander durch Zonulae occludens verbunden waren. In einigen RPE Zellen wurden morphologische Veränderungen, insbesonders wenige Pigmente und gruppierte Mitochondrien entdeckt. In der extrazellulären Matrix befanden sich Kollagenfasern und eine große Anzahl von Proteoglykan-Komplexen. Die subretinalen Membranen der AMD Patienten bestanden meistens aus Fibroblasten und eigenen Pigmentepithelialzellen. Viele Kapillaren der neovaskularen Blutgefäßen wurden beobachten. Eine große Anzahl der RPE Zellen zeigte degenerative Veränderungen: pyknotische Zellkerne, deformierte Mitochondrien und geschrumpfte Zellmembranen. Die Zahl der Prot


Zurück | Back