Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

bFGF-induzierte Proliferation Müllerscher Gliazellen: Abhängigkeit von einer Transaktivierung der EGF- und PDGF-Rezeptortyrosinkinasen

Hollborn M., Jahn K., Bringmann A., Wiedemann P., Kohen L.
Augenklinik der Universität Leipzig

Hintergrund: Der basische Fibroblastenwachstumsfaktor (bFGF) ist ein Signalmolekül, das in der sensorischen Netzhaut bei der Reaktion auf pathogene Reize eine zentrale Rolle spielt. Dieses Zytokin wird bei der proliferativen Vitreoretinopathie (PVR) vermehrt sezerniert und ist maßgeblich für die Proliferation von retinalen Zellen verantwortlich. Die Versuche sollen zur Aufklärung der intrazellulären Mechanismen, die eine bFGF-induzierte Proliferation bei retinalen Zellen vermitteln, beitragen.
Methode: Die Untersuchungen wurden an Zellkulturen einer humanen Müllerzelllinie (MIO-M1) durchgeführt. Die Proliferation wurde indirekt über den Einbau des Nukleotids Bromodeoxyuridin (BrdU) während der DNA-Synthese bestimmt. Die Aktivierung verschiedener Rezeptortyrosinkinasen wurde durch den Einsatz spezifischer Hemmstoffe untersucht. Zur Analyse der extrazellulären Aktivierung durch autokrine Sekretion von PDGF, HB-EGF oder EGF wurden Antikörper gegen diese Faktoren eingesetzt.
Ergebnisse: bFGF stimuliert die Proliferation humaner Müllerzellen in vitro konzentrationsabhängig. Der mitogene Effekt dieses Wachstumsfaktors konnte durch PDGF- bzw. EGF-Rezeptortyrosinkinase-Blocker gehemmt werden. Der gleiche Effekt war nach Blockierung der Aktivierung der Mitogen-aktivierten Kinase ERK1/2 feststellbar. Nach Hemmung der p38 MAPK wurde die mitogene Wir


Zurück | Back