Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Opioid-peptiderge Innervation des vorderen Augenabschnittes bei Ratten

Selbach J. M., Buschnack S. H., Kremmer S., Steuhl K. P.
Zentrum für Augenheilkunde, Universitätsklinikum Essen

Hintergrund: Opioide haben einen Effekt auf den Augeninnendruck, möglicherweise über eine Beeinflussung des Kammerwasserabflusses. Kürzlich entdeckte endogene Opioidpeptide wie Nociceptin modulieren die Neurotransmitterfreisetzung primär afferenter Neurone (v.a. Substanz P) im Bereich des Rückenmarks und sie konnten auch in peripheren (intestinalen) Nervenfasern nachgewiesen werden. Eine solche afferente Innervation findet sich ebenfalls im Auge. Wir untersuchten daher die opioid-peptiderge Innervation des vorderen Augensegments unter besonderer Berücksichtigung dieser neuentdeckten Peptide.
Methode: Die vorderen Augenabschnitte von 20 Augen gesunder Ratten wurden in tangentialer und sagittaler Ebene am Kryostaten geschnitten und die Schnitte mit Antikörpern gegen Nociceptin, Nocistatin, Endomorphin 1 und 2, Leu- und Met-Enkephalin gefärbt. Rückenmarks- und Gehirnschnitte wurden als positive Kontrollen angefertigt um zu testen, ob mit den Antikörpern im vorhandenen Material und mit dem gewählten Färbeprotokoll auch eine Färbung zu erzielen war.
Ergebnisse: Eine diskrete Färbung für Met- und Leu-Enkephalin konnte in der Iris und im Ziliarkörper gefunden werden. Nervenfasern, die eine positive Immunreaktivität für Nociceptin, Nocistatin, Endomorphin 1 oder 2 zeigen, konnten in keinem Anteil des vorderen Augensegmentes dargestellt werden. Immunoreaktivität für diese Peptide wurde jedoch


Zurück | Back