Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Vergleich der Durchmesserreaktion retinaler Arterien und Venen auf Flickerlicht. Eine klinischen Studie an Gesunden

Nagel E.1, Vilser W.2
1Augenarztpraxis Rudolstadt; 2Technische Universität Ilmenau, Institut für Biomedizinische Technik, Ilmenau

Hintergrund: Vergleich der durch Flickerlicht verursachten Durchmesserreaktion retinaler Arterien und Venen hinsichtlich Ausmass und zeitlichem Ablauf.
Methode: In die klinische Studie wurden 26 gesunde Probanden einbezogen (Alter 22 bis 69 J, MW 44,2 J). Anamnestisch waren keine systemischen oder okulären Erkrankungen bekannt und es wurden keine Medikamente eingenommen. Der Durchmesser der retinalen Gefäße jeweils eines Auges wurde kontinuierlich mittels Retinal Vessel Analyzer (RVA, IMEDOS Weimar) gemessen. Jede Untersuchung bestand aus 100 sek. Baseline sowie 5 Perioden von 20 sek. Flickerlichtstimulation gefolgt von 80 sek. Beobachtung. Es erfolgte ein Averaging der 5 Stimulationsperioden. Der rechteckige Luminanzflicker arbeitete mit 12.5 Hz bei einer Wellenlänge von 530 - 600 nm. Während der Untersuchung wurde minütlich der Blutdruck gemessen.
Ergebnisse: Unmittelbar nach Flickerlicht dilatierten die Arterien um 6,9% ± 2,8 (MW±STD) und die Venen um 6,5% ± 2,8 (Unterschied n.s.). Der Quotient aus arterieller Dilatation / venöser Dilatation betrug 1,25 ± 0,69 (Spannweite 0,2 bis 2,8). Die arterielle Dilatation ging nach 25,9 sek ± 10,8 in eine leichte Konstriktion von - 2,7% ± 1,4 über. Im Gegensatz dazu waren die Venen zum Zeitpunkt des individuellen Konstriktionsm


Zurück | Back