Programm                 "Degeneration und Regeneration– Grundlagen, Diagnostik und Therapie"


Hotelbuchung
   Hotel Registration
Grußwort
   Welcome address
Beteiligte Gesellschaften
   Societies involved
DOG Information
   DOG Information
Eröffnung des Kongresses
   Opening Ceremony
Preise
   Awards
Ablauf der Tagung 2003
   General overview of congress
Lageplan der Räumlichkeiten
   Map of Congress Center
Wissenschaftliche Themen
   Scientific topics
Symposien
   Symposia
Wissenschaftliches Programm
   Scientific program
Posterpräsentationen
   Poster Presentation
Kurse
   Courses
Begleitende Veranstaltungen
   Accompanying program
Arbeitssitzungen
   Working sessions
Rahmenprogramm
   Social program
Allgemeine Informationen
   General Information
Autorenindex
   Index of Authors
Industrieaussteller
   Commercial exhibitors
Sponsoren
   Sponsors
Impressum



DOG Homepage


Abstract
Abstract

Vorderabschnittsveränderungen durch Clear-Cornea-Phakoemulsifikation

Feldner B., Meyer M., Schröder A., Rüfer F., Erb C.
Medizinische Hochschule Hannover, Augenklinik, Hannover 

Hintergrund: Nach Phakoemulsifikation wurde in früheren Studien eine Augeninnendruck-Senkung beschrieben. Ziel der vorliegenden Studie war es, diese Drucksenkung durch postoperative Veränderungen im vorderen Augenabschnitt in Beziehung zu setzen.
Methode: Bei 50 Patienten (m:w=20:30, Durchschnittsalter = 70±11,3 Jahre) erfolgte eine Clear-Cornea-Phakoemulsifikation. Neben einer ophthalmologischen Untersuchung wurde zusätzlich eine Vorderaugenabschnittsanalyse (Hornhautdicke, Vorderkammertiefe, Kammerwinkel) mit dem berührungsfreien 3D-Spaltlampen-Topographiesystem Orbscan II (Bausch&Lomb, Heidelberg) prä-, ein Tag postoperativ und 3 Monate postoperativ untersucht.
Ergebnisse: Alle Kataraktoperationen verliefen problemlos. Der präoperative Visus von 0,26±0,17 stieg 3 Monate postoperativ auf 0,6±0,27. Der Augeninnendruck am operierten Auge sank von präoperativ 16±3,25 mm Hg auf postoperativ 13,25±2,5 mm Hg 3 Monate später (p<0,0001), während das nicht-operierte Auge keine Veränderungen aufwies (p=0,28). Die Vorderabschnittsstrukturen veränderten sich wie folgt (p-Werte beziehen sich auf präoperativen Befund): 
                                        Präoperativ   &n


Zurück | Back